Vorstellung
Geschichtlicher Hintergrund
  Unsere Grosseltern, Wenger Charly & Hilda, haben den Grundstein gelegt und 1940 begonnen in Salgesch Rebberge zu erwerben und auch neu anzulegen. Die mit viel Sorgfalt produzierten Weine fanden regen Zuspruch in Ihrem Restaurant. Der Fendant galt als Alltagswein, der Dôle wurde nur am Sonntag und bei speziellen Anlässen getrunken.
Unsere Eltern, Wenger Martin und Irma, führten die Tradition fort und erbauten im Jahr 1966 eine kleine Weinkellerei. Aus Platzmangel erfolgte 1980 der Neubau des jetztigen Wohnhauses mit moderner Weinkellerei. Der Schwerpunkt der Produktion verlagerte sich zu den Rotweinen was zweifellos dem Potential unserer wunderbaren, kalkreichen Böden besser entspricht. So pflanzen wir nun die Weissweine, darunter rare Spezialitäten, in der Gegend von Siders an.  
Anfangs 2000 konnten wir in der dritten Generation die Leitung und den Betrieb des Cave Papillon übernehmen. Unsere Familie pflegt und bearbeitet die Rebberge mit einer Gesamtfläche von 3 Hektaren noch ausschliesslich selber. Die teils steilen, mit Trockensteinmauern terrassierten Hänge verlangen ein hohes Mass an Handarbeit, der Vorteil dabei ist, dass jeder Rebstock individuell bearbeitet wird. Tradition gepaart mit Innovation und stetiges Streben nach Qualität weisen uns den Weg in die Zukunft. Herzlich laden wir Sie ein mit uns das Glas zu erheben um das Wunder Wein immer wieder aufs Neue zu erleben.

Cave Papillon - Cinastrasse 39 - Salgesch - 079 / 219 18 29
© 2002 - Alle Rechte vorbehalten - Designed by ProUva Net